Heilen mit Homöopathie“ war das Thema eines interessanten Vortragsabends, den der Kaikenrieder Frauenbund initiierte. Martha Steer, 1. Vorsitzende des Vereins, begrüßte dazu den Referenten, Heilpraktiker Ludwig Santl, und eine stattliche Anzahl von Mitgliedern des Frauenbundes im Vereinsheim in Kaikenried. Ludwig Santl, der in Teisnach auch eine Praxis betreibt, informierte in einem rund einstündigen Vortrag über diese alternative Heilmethode. Er berichtete zuerst über die Geschichte der Homöopathie, die Samuel Hahnemann (1755-1843) entwickelte und heute von Heilpraktikern und gelegentlich auch von Ärzten angewandt wird. Die Homöopathie kann laut ihren Lehren bei jeglicher Krankheit ergänzend oder als alleiniges Heilmittel angewandt werden. Anhand einiger Beispiele an Beschwerden erläuterte Santl die Anwendung und Potenzierung dieser Heilmethode. Die Vorsitzende Martha Steer bedankte sich bei dem Referenten mit einem kleinem Präsent als Dank für den informativen Vortrag. Außerdem wies sie noch auf die nächsten Termine des Kaikenrieder Frauenbundes hin: Am Dienstag, den 12. April geht’s zum Pizzaessen, Abfahrt ist um 19 Uhr am Dorfplatz. Ende April ist im Vereinsheim ein „Kochtag“ geplant.